Projekt Beschreibung

Feste Zähne ein Leben lang!

Ihnen fehlt ein Zahn oder vielleicht sogar alle Zähne?! Sie möchten aber auf die schönen Dinge des Lebens nicht verzichten: unbekümmert lachen, genussvoll essen und liebevoll küssen.

 

Implantate können Ihnen helfen!

Fehlende Zähne können schonend durch Zahnimplantate ersetzt werden. Implantate übernehmen die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da sie direkt mit dem Knochen verwachsen: Sie tragen festsitzenden Zahnersatz, z.B. Einzelkronen oder Brücken oder können auch herausnehmbaren Zahnersatz sicher verankern. Das Resultat ist ein natürliches Kau- und Sprechgefühl.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln. Sie bestehen aus reinem Titan. Dieses Material wird vom Knochen problemlos angenommen (Biokompatibilität).

Um den unterschiedlichen Knochenangeboten bei Patienten gerecht zu werden, gibt es individuelle Implantatgrößen.

Der Zahnarzt beurteilt Ihre Mundsituation durch eine ausgiebige Untersuchung. Hierbei werden alle Zähne, die vorhandenen Lücken und die Mundhygiene-Situation bewertet. Zusätzlich werden Abformungen vom Ober- und Unterkiefer genommen.

Das vorhandene Knochenangebot wird mit Hilfe einer dreidimensionalen Bildgebung (DVT) bewertet. Anhand dieser Werte kann das richtige Implantat ausgewählt werden.

Vervollständigt wird die Implantat-Planung durch die Analyse der allgemeinen Gesundheitsfaktoren. Bestehen Erkrankungen, die eine Gefahr für die OP oder die Einheilung der Implantate darstellen, erfolgt eine zusätzliche Untersuchung bei unserem internistischen Kollegen.

Der Eingriff ist heute meist minimal-invasiv und oft ganz schmerzfrei.

Implantate sollten 3 bis 6 Monate einheilen. Anschließend wird der Zahnersatz angefertigt.

Risikobereiche sind die Kieferhöhle (Oberkiefer) und der Unterkiefernerv. Um Verletzungen zu vermeiden, ist die exakte 3-dimensionale röntgenologische Vermessung und Planung (DVT) entscheidend.

Die Versorgung mit einem Implantat ist die beste Behandlungsoption bei einem fehlenden Zahn. Die konventionellen Lösungen sind Brücken und Prothesen.

  • Ein Implantat schließt Zahnlücken, ohne dass die gesunden Nachbarzähne beschliffen werden müssen (Brücke)
  • Implantate erlauben es, Zahnersatz festsitzend zu gestalten
  • Ein möglicher Knochenschwund oder die Kippung von Zähnen kann verhindert werden
  • Für jedes Alter geeignet
  • Verbessert das Kauen und Sprechen
  • Ideale Ästhetik

Zahnimplantate sollten ein Leben lang halten. Implantate aus biokompatiblem Titan weisen eine 10-Jahres-Überlebensrate von über 95% auf.

Implantatzahnersatz sollte 2-4x im Jahr kontrolliert und vor allem professionell gereinigt werden.

Die Versorgung mit einem Implantat und dem dazugehörigen Zahnersatz gehört bei den privaten Versicherungen zu den klassischen Erstattungsleistungen.

Die gesetzliche Versicherung unterscheidet zwischen dem chirurgischen Behandlungsteil (Implantation) und dem prothetischen Teil (Krone, Brücke, Prothese). Nur zum zweiten Teil wird ein Kassenanteil beigesteuert. Der Rest ist vom Patient zu tragen.

Freude an Implantaten

Wir beraten Sie gerne

Ihr

Frank Saathoff